ZANDVOORT – 9 KM STRAND UND ZUFÄLLIG FINDET DIE SANDSKULPTUREN EUROPAMEISTERSCHAFT STATT

EIN WOCHENENDE IN GIETHORN * ZANDVOORT * AMSTERDAM – JEDE MENGE SAND UND DIE SUCHE NACH EINEM BEZAHLBAREN STELLPLATZ

Hübsche Rezeption, aber für unseren Geschmack einfach zu teuer

Von Giethoorn aus sind es noch 150 km und gut zwei Stunden Fahrt bis Zandvoort und so machen wir uns nach einem ausgiebigen Spaziergang durch das holländische Venedig wieder auf den Weg…

So endete der Reisebericht unseres Besuches in GIETHOORN.

Im Vorfeld haben wir versucht einen Stellplatz zu reservieren aber leider vergeblich. In allen Fällen lautete die Antwort „sie können es versuchen, aber reservieren geht nicht“. Nun denn – versuchen wir unser Glück.

  Camping de Branding   Adresse: Boulevard Barnaart 30, 2041 JA Zandvoort, Niederlande  * Telefon:+31 23 751 6800

  Camping De Duinrand   Adresse: Boulevard Barnaart 68, 2041 JA Zandvoort, Niederlande  *  Telefon:+31 23 571 2412

Diese zwei ortsnahen Campingplätze haben aber leider keinen freien Stellplatz. Auch nicht ohne Strom! Komplett ausgebucht! Freundlicherweise erhalten wir aber den Tipp es etwas außerhalb zu versuchen.

  Kennemer Duincamping de Lakens    Adresse: Zeeweg 60, 2051 EC Overveen, Niederlande  *  Telefon:+31 23 541 1570

Die Entfernung ist für uns nicht weiter tragisch – laufen wir halt die 5,3 km bis Zandvoort KOMMA ABER es verschlägt mir doch ein wenig die Sprache als die Mitarbeiterin mir den Preis für eine Übernachtung nennt. Zunächst vermute ich ein Verständigungsproblem und erkläre noch einmal dass wir „nur“ einen Stellplatz für ein Wohnmobil benötigen – nicht Halbpension buchen wollen.

Doch doch – ich hatte richtig gehört!! Wir sollten tatsächlich 62,50 Euro für einen Stellplatz zahlen und das nicht für eine Woche  und auch nicht mit Verpflegung – einfach nur ein Stellplatz für eine Nacht. Nicht unser Ding!! Wir geben gerne einmal Geld für „unnütze Dinge“ oder „Spaß an der Freud“ aus aber wenn es in Richtung Wucher geht haben wir einfach keine Lust.

Also kochen wir uns erst einmal einen Kaffee und schmieden neue Pläne. Das Ergebnis lautet: Das Womo am Ortsrand von Zandvoort parken, ab an den Strand und danach weiter nach Amsterdam. Gesagt getan.

Hübsche Rezeption, aber für unseren Geschmack einfach zu teuerWelch Glückes Geschick – in Zandvoort findet zur Zeit das EM Sandskulptur Festival statt.

Vom 15. bis 21. August haben Künstler aus acht verschiedenen europäischen Ländern an verschiedenen Orten in Zandvoort Sandskulpturen zum zentralen Thema „van Gogh“ hergestellt.

Bei der Arbeit konnten wir den Künstlern leider nicht mehr zuschauen aber die fertigen Skulpturen sind auch so unglaublich faszinierend.

Die folgenden Bilder liefern euch eine kleine Auswahl. Falls jemand von euch diese „Sandburgen“ aus der Nähe bestaunen möchte – die Skulpturen können  noch bis November bestaunt werden.

Und auch ohne Sandburgen ist Zandvoort immer eine Reise wert.

Die folgenden Bilder machen doch Lust auf Sand – Stand – Zandvoort – oder?

9 km langer Sandstrand - Zandvoort pur 9 km langer Sandstrand – Zandvoort pur
Immer wieder gerne besucht - das Mangos am Strand Immer wieder gerne besucht – das Mangos am Strand

Der Strand von Zandvoort erstreckt sich über eine Länge von 9 km.

An belebten Tagen vergnügen sich bis zu 10.000 Besucher im und am Wasser .

Fast vierzig verschiedene Strandgaststätten sorgen für das leibliche Wohl.

Das Leben ist schön wenn man es sich schön macht!

Die nachfolgenden Bilder machen doch Lust auf Sonne – Strand – und mehr Meer – oder??

TIPP: Abends im Mangos den Sonnenuntergang genießen!! Für alles andere gibt es die VISA Card!

 

On the road again On the road again

Da wir ja in Zandvoort keinen Stellplatz finden und „wild campen“ in den Niederlande verboten ist müssen wir heute noch weiter und hoffen in Amsterdam „Asyl“ zu finden.

Fortsetzung „Amsterdam“ folgt schnellstens – schaut also wieder vorbei…

2 Kommentare

Besten Dank für deinen Kommentar