UNTERWEGS AUF KRK

… oder die Frage nach schön kitschig oder kitschig schön

Krk, ja das ist ein Name! Und zwar der Name einer wie wir finden sehr schönen Insel in Kroatien. Seit ihr schon einmal dort gewesen? Für uns ist es der erste Besuch und wir sind entsprechend gespannt.
Wir sind heute früh am Camp Bear aufgestanden sind damit a) Petra in Ruhe um die Plitvicer Seen wandern und b) Frank im Schatten geparkt weiter schlafen kann. Jedem das seine!
Habt ihr überhaupt den Bericht unseres Besuches an den Seen gelesen? Nein?? Dann aber mal flotti hier geklickt!!
Nachdem also Frank ausgeschlafen und ich für´s erste genug gelaufen bin machen wir uns auf den Weg zur Insel Krk. So, jetzt geht es weiter…
Krk mit 405,78 km² neben Cres die größte Insel in der Adria. Sie liegt in der Kvarner-Bucht südöstlich von Rijeka. Durch die Krk-Brücke ist Krk seit 1980 mit dem Festland verbunden und somit einfach zu erreichen.
 Während der Fahrt suche ich einen Stellplatz und werde tatsächlich in Malinska fündig. „Sollen wir noch vorher einkaufen fahren?“ So die Frage von Frank kurz vor Erreichen des Tagesendzieles. „Nee, erst den Platz sichern und dann können wir ja zur Not noch zu Fuß das Nötigste besorgen!“ (Ich hasse Einkaufen!!) Und manchmal hat man ja solche Eingebungen…
Der Stellplatz liegt fast versteckt mitten in einer Wohnsiedlung. Schild entdecken, Tor aufschieben, Pössl parken und direkt zur Rezeption laufen… Und tatsächlich erwischen wir den letzten freien Platz. Der nette Herr der drei Minuten nach uns eintrifft muss sich leider noch woanders einquartieren. Glück gehabt.
Der Stellplatz Camping Draga liegt in der Nähe von Malinskas Stadtzentrum (aber dennoch sehr ruhig!) und ist nur ist nur 200m vom Strand entfernt. Die 10 Stellplätze stehen im Oval im umzäunten Innenhof. Die Sanitäranlagen sind neu und supersauber. Die Betreiber sprechen gut deutsch und sind sehr nett und hilfsbereit. Diesen Stellplatz möchten wir gerne weiter empfehlen!! KLICK aufs Bild für mehr Info.
Keine Sorge, der kleine Geselle auf dem Bild hat mehr Angst vor uns als wir vor ihm… Warum muß ich jetzt an Anja denken? Bussi!!

 

Nachdem wir uns häuslich niedergelassen und ein kühles sorry eiskaltes (darauf legt der Herr Gemahl viel Wert) Bierchen in der Sonne genossen haben gehen wir auf Erkundungstour.

 

Kommt ihr mit in den Hafen? Fein!
Wir laufen so lange bis die Sonne im Meer versinkt… kitschig schön oder schön kitschig? Das Schöne an der Westküste (wo auch immer) sind einfach die Sonnenuntergänge – oder?
Auf der Ile de Ré (frz. Atlantikküste) war abends am Strand oft mehr los als tagsüber… Sorry, anderes Land und anderer Urlaub – das fiel mir aber gerade so ein. Klickt euch gerne rüber nach Frankreich zur wunderschönen Insel Ile de Ré. Gruß an die AuC – das war euer Stalker Meisterstück… Jetzt aber Bilder vom Hafen in Malinska – auch wunderschön!!

KRK KROATIEN (21)

 

KRK KROATIEN (22)

 

KRK KROATIEN (23)

 

KRK KROATIEN (24)

 

KRK KROATIEN (25)

 

KRK KROATIEN (26)

 

KRK KROATIEN (27)

 

KRK KROATIEN (31)

 

KRK KROATIEN (32)

 Guten Abend und gute Nacht!
The next day…. Malinska ist bekannt für seine große Bucht. So lesen wir es jedenfalls am nächsten Morgen im Reiseführer.
Nach dem Frühstück machen wir uns auf den Weg. Über den Paradiesweg laufen wir bis zum nächsten Ort Njivice direkt am Wasser entlang. Traumhaft schön ist es hier!
Ist die Farbe des Wassers jetzt kitschig schön oder schön kitschig??? Was meint ihr?
Postkartenmotive wohin man schaut… oder? Zurück lehnen und Bilder genießen…

KRK KROATIEN (40)

 

KRK KROATIEN (43)

 

KRK KROATIEN (44)

 

KRK KROATIEN (46)

 

KRK KROATIEN (47)

 

KRK KROATIEN (49)

 

KRK KROATIEN (52)

 

KRK KROATIEN (54)

 

KRK KROATIEN (57)

 

Nach fast 20 km Wanderung sind wir irgendwann wieder zurück am Womo… Ach herrlich ist es hier… Wir verquatschen den Abend und fallen quasi ins Bett. Gute Nacht!

 

Nach einer ruhigen Nacht zieht es uns am nächsten Morgen dennoch weiter.
Sternkreiszeichen: „Unterwegs“
Zunächst  fahren wir über Gabonjin und Kras von der Westküste quer über die Insel nach Vrbnik. Die Strecke ist sehr ländlich und erinnert mich an einigen Stellen an unsere Fahrten kreuz und quer über die auch sehr schöne Insel Mallorca (Weihnachtsflüchtlinge 2011).  Oh Mann wir haben noch überhaupt keinen Plan wo wir uns in diesem Jahr vor Weihnachten und seinen Nebenwirkungen verstecken sollen? Hamburg? Andalusien? 
Aber Flüge sind um die Weihnachtszeit mittlerweile so teuer – das macht keinen Spaß mehr… Wohin zieht es euch an den Weihnachtstagen? Klassisch daheim mit Familie oder in die Ferne? Ist ja noch Zeit…
Aber erst einmal zurück zur Insel Krk!!
Immer diese Spiegelbilder, ja ja ich weiß…. Aber ich finde sie einfach unwiderstehlich!!
Aber ehe wir zum Ort Vrbnik bergab fahren genießen wir die Sicht auf die Stadt und nach einigen Fotos disponieren wir um und steuern die Insel Hauptstadt Krk an.
Ganz gewiss hat Krk viele schöne Ecken und viele Urlauber werden diese Stadt in bester Erinnerung haben aber wir haben an diesem Tag ein schlechtes Timing (11:30 Uhr) und Krk zeigt sich uns als laute und völlig überlaufene Stadt.

 

Ein Blick wird gewechselt und… Abflug! Mit Klick aufs Bild geht es zu Informationen zu Krk. Ganz sicher ein hübscher Hafenort…
Zeitraffer… 15:00 Uhr Mittlerweile sind wir im Süden von Krk gelandet und haben den Pössl in einer ruhigen Ecke des „NATURIST CAMP BUNCULUKA“ mit Sicht auf’s Meer geparkt. Ein sehr schöner Spazierweg führt vom Campingplatz am Meer entlang nach  Baska.
KRK KROATIEN (35)Getestet und für gut gefunden!! Also den Spazierweg und die hopfige Erfrischung im Hafen von Baska.
Nachfolgend unsere Lieblingsbilder des Spazierganges.

KRK KROATIEN (66)

 

KRK KROATIEN (67)

 

KRK KROATIEN (69)

 

KRK KROATIEN (71)

 

KRK KROATIEN (72)

 

KRK KROATIEN (75)

KRK KROATIEN (76)

 

KRK KROATIEN (79)

KRK KROATIEN (80)

Gar nicht so schön… das Wetter am nächsten Morgen.
Ausschlafen? Ja, erledigt! Kaffee? Auch erledigt! Und jetzt? Wenn es nicht gerade regnet ist die Sicht vom Wohnmobil zum Meer traumhaft… aber uns ist langweilig! Also mir mehr als dem lieben Gatten…
Und nach einigen Pro und Contra entscheiden wir uns für unsere Lieblingsbeschäftigung „unterwegs sein“.
Vom südlichsten Zipfel der Insel bis zur Brücke auf´s Festland dauert es an diesem Vormittag genauso lange wie der Regen an Zeit benötigt um zu verschwinden.
Die meisten Besucher Krk´s werden die Brücke nur vom „drüber her fahren“ kennen – oder?
Wissenswertes zur Brücke mit KLICK auf´s Bild!
Nach einem kurzen Spaziergang und etlichen Aufnahmen von der Brücke setzen wir unsere Fahrt wieder fort… und schauen noch einmal oben von der Brücke auf die Stelle an der wir soeben noch das obige Foto geschossen haben.

KRK KROATIEN (86)

Bye bye Krk – hello Istrien!!
In der Fortsetzung besuchen wir Istrien im Osten, Süden und Westen und bestaunen wunderschöne Gegenden die gar nicht oft genug fotografiert werden können.
Es geht also bald weiter – schaut wieder vorbei!
Noch mehr Bilder gibt es hier KLICK

10 Kommentare

  1. …wir waren schon 2 x dort, immer ausserhalb der Saison. Wirklich klasse…ganz Kroatien, wie wir finden. Nächstes Mal solltet Ihr den Ort Klimno auf Krk testen. Dort gibt es ein kleines Restaurant direkt am Meer am kleinen Hafen, wo es phantastischen Palatschinken und lecker Fischgerichte gibt! Ein Seelenplätzchen…bin leider noch nicht zu Reisebericht Istrien, Kroatien, Albanien, Korfu gekommen…folgt…

Ich bin gespannt auf euren Kommentar...