Könnt ihr die "Else" dort drüben entdecken?

SCHÜTTORF – ERINNERUNGEN UND ALLERLEI WISSENSWERTES

Blick über den Quendorfer See
Blick über den Quendorfer See

Else am See? Ja, Else am See! Benannt nach der Mutter der Inhaberbrüder lädt „Else am See“ seit August 2015 am Quendorfer See zum Verweilen ein.

Ich habe viele Jahre in direkter Nähe zum See gewohnt und bin entsprechend gespannt als wir uns am Sonntag letzter Woche auf den Weg in die alte Heimat machen.

 

Dort drüben am Strand lockt "Else am See" seit August 2015 täglich viele Besucher an
Dort drüben am Strand lockt “Else am See” seit August 2015 täglich viele Besucher an

 

Wir fahren entsprechend früh los und parken etwas abseits.

Rund um den Quendorfer See lässt es sich ganz hervorragend laufen wie man auf den folgenden Bildern sicherlich gut erkennen kann.

 

Blauer Himmel und frisches Grün - herrlich!
Blauer Himmel und frisches Grün – herrlich!

Der Quendorfer See entstand mit Bau der A 30 und wird seitdem als Naherholungszentrum genutzt.

 

Für Badegäste ist eine Bucht am Sandstrand mit einem separaten Nichtschwimmerbereich ausgewiesen. Im restlichen Bereich ist das Schwimmen leider nicht gestattet.

 

 

Könnt ihr die "Else" dort drüben entdecken?
Könnt ihr die “Else” dort drüben entdecken?

Schon von weitem erkennen wir „Else am See“ während unseres Spazierganges am gegenüberliegenden Ufer.

 

Noch kurz über die kleine Brücke und schon stehen wir am Strand
Noch kurz über die kleine Brücke und schon stehen wir am Strand

Der strahlend blaue Himmel macht den See extrem fotogen – oder?

Noch kurz über die Brücke und schon haben wir “Else” erreicht.

 

Else am See - Glas, Stein, Stahl und warme Farben - ein rundherum sehr ansprechendes Ambiente
Else am See – Glas, Stein, Stahl und warme Farben – ein rundherum sehr ansprechendes Ambiente

 

Als wir das Lokal um kurz nach 13 Uhr erreichen herrscht Hochbetrieb. Leider ist das Wetter heute zu unbeständig um draußen Platz zu nehmen.

Ein Blick auf die Sonnenterrasse lässt vermuten wie gemütlich es hier im Sommer sein kann.

Wir freuen uns schon jetzt auf den Sommer!

Abends mit Blick auf den See – Anja, das wäre doch etwas für uns alle – oder? Und dann lernt Detlef auch endlich einmal Schütt(d)orf kennen…

 

Bitte Platz nehmen und in den Relax Modus schalten
Bitte Platz nehmen und in den Relax Modus schalten – viel mehr schöne Bilder von “Else” mit Klick auf das Bild!!

 

Und schon sitzen wir kurze Zeit später gemütlich mit Blick auf den See und genießen Kaffee und lecker Kuchen – aber nicht draußen sondern im Innenbereich.

 

Noch ein letzter Blick auf den Strand und Abenteuerspielplatz
Noch ein letzter Blick auf den Strand und Abenteuerspielplatz

 

Für das perfekte Freizeitvergnügen gibt es am Quendorfer See ein Beachvolleyballfeld und ein Kiosk versorgt die Gäste mit Süßigkeiten, Eis und Getränken.

Wassersport wie Surfen oder Segeln ist auch möglich, allerdings auf eigene Gefahr.

 

In und um Schüttorf lässt sich gut laufen und Radfahren - KLICK aus Bild für mehr Info
In und um Schüttorf lässt sich gut laufen und Radfahren – KLICK aus Bild für mehr Info

Um Schüttorf führen einige Tagesrouten auf der Grafschafter Fietsentour.

KLICK HIER  für mehr Info oder auf das Bild.

 

Lageplan Quendorfer See
Lageplan Quendorfer See

 

Übrigens liegt direkt hinter dem Quendorfer See der Campingplatz „Camping am Quendorfer See“

Die Komfortplätze befinden sich auf einem ebenen, 1,5 ha großen Wiesengelände, teilweise beschattet durch einen alten Baumbestand. 100 m² Fläche mit Strom-, Wasser- und Abwasseranschlüssen stehen den Campern zur Verfügung.

Wohnmobile zahlen 5,00 Euro pro Nacht (Stand 04/2016)

Mit KLICK auf den Lageplan gelangt ihr zu weiterführende Info.

 

Schüttorfs gute Stube - am Markt
Schüttorfs gute Stube – am Markt

 

Der Schüttorfer Marktplatz ist vom Campingplatz 2,6 km entfernt und gut zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu erreichen. Vorne in der Mitte ist die “Ziegenfrau” zu sehen – mehr dazu HIER

Machen euch die nachfolgenden Bilder Lust auf einen Besuch?

 

 

Abgebildet ist unter anderem die Schüttorfer Mühle. In der Grafschaft Bentheim war es Jahrhunderte lang ein Privileg der Grafen oder Fürsten, die Kräfte von Wind und Wasser zu nutzen.

Nur sie durften also Mühlen bauen und dafür Pacht kassieren.

 

Von weit her zu sehen - der Kirchturm der Ev. reformierten Kirche in der Ortsmitte
Von weit her zu sehen – der Kirchturm der Ev. reformierten Kirche in der Ortsmitte

 

Der Kirchturm ist 81,17 m hoch und von ganz Schüttorf aus zu sehen. Eine Legende besagt, dass der letzte Brand des Turmes am 8. Februar 1889 mit Milch gelöscht wurde, die sich in der Hitze des Feuers verkrustete und die Feuersbrunst erstickte.

Die ursprünglichen Glocken für den Turm stammen aus den Jahren 1502 und 1772, im Jahr 1917 mussten diese Glocken aber zum Einschmelzen für die Kriegsproduktion abgeliefert werden. Weitere Informationen gibt es hier oder KLICK aufs Bild.

 

In Schüttorf unterwegs
In Schüttorf unterwegs

 

Für viele LIVE Musik begeisterte Menschen wird Schüttorf weit über die Landesgrenzen auch heute noch ein Begriff sein.

Von 1980 bis 1994 fand jedes Jahr auf den Vechtewiesen das SCHÜTTORFER OPEN AIR statt. Die Liste der internationalen Interpreten ist sehr lang.

The Cure, Depeche Mode, Midnight Oil und Whitesnake, Frank Zappa, Rod Stewart, BAP, die Simple Minds, David Bowie, Die Toten Hosen und viele andere mehr traten in Schüttorf auf. 1995 gab es dann noch einmal und abschließendein SCHÜTTORFER OPEN AIR bei Gildehaus, auf dem die Rolling Stones als Hauptakt im Rahmen der Voodoo Lounge Tournee auftraten. Einfach unvergessen!

War irgendjemand von euch je dabei? Entweder war es damals brüllend heiß oder die Wiesen matschig und nass – aber auf jeden Fall legendär…ach, schön war´s!

 

Die weltgrößte ICE BAR - ansässig in Schüttorf
Die weltgrößte ICE BAR – ansässig in Schüttorf

Zurück in die Gegenwart! Ein weiterer Superlativ und findet sich im Schüttorfer Industriegebiet.

Wer hätte gedacht oder gewusst, dass die GRÖSSTE ICE BAR DER WELT ausgerechnet in Schüttorf zu finden ist?

Wie wäre es denn mit einer geführten Tour durch Schüttorf – vielleicht originell in Holzschuhen oder eine Fackeltour im Dunkeln? Mit KLICK erfahrt ihr mehr!

 

 

Von Schüttorf aus ist es ein Katzensprung nach Bad Bentheim – für Wanderer mit guter Kondition eine schöne Tagestour!

Der Radweg ist auch gut sehr gut beschildert. Weitere Info findet ihr im Beitrag: „Reisetipp: Bad Bentheim in gleichnamiger Grafschaft“

 

Am Isterberg gibt es übrigens einen weiteren Wohnmobilstellplatz
Am Isterberg gibt es übrigens einen weiteren Wohnmobilstellplatz

 

Ein Ausflug zum „Isterberg“ ist auch lohnenswert – mit Klick auf das Bild gibt es weitere Info und Bilder…

Je länger ich überlege und recherchiere desto mehr sehenswerte Orte fallen mir ein. Solltet ihr die Grafschaft oder Schüttorf im Speziellen besuchen fragt einfach nach weiteren Tipps oder wir treffen uns bei Else am See ?

Wie immer schließt auch dieser Bericht mit dem Hinweis:

 

ES GIBT NICHTS GUTES

AUSSER MAN TUT ES

 

… die Grafschaft Bentheim besuchen z.B.

Bei uns steht es für den Sommer definitiv auf der „TO GO LISTE“!

 

 

 

 

 

6 Kommentare

  1. Als gebürtiger Schüttorfer und vielgereister Camper freue ich mich natürlich über die schönen Bilder und vor allem darüber, dass Gäste meine Heimatstadt so toll finden!! Camper bin ich seit 1980, davon ist aber nicht mehr auf der HP.

    1. Da haben wir etwas gemeinsam geboren 1959 in Bad Bentheim sind wir 1965 nach Schüttorf gezogen. Dort habe ich bis vor 7 Jahren gewohnt. Meine Verwandtschaft lebt immer noch dort.
      Es freut mich dass dir die Bilder gefallen…
      Schüttorf und die Grafschaft sind gewiss einen Besuch wert.
      Allzeit gute Fahrt

  2. Hallo Petra, Du hast Schüttorf schön vorgestellt. Hier kann man sich wohl fühlen und das Leben genießen. Die Open Airs habe ich auch genossen…CU jüheu

    1. Hallo Jürgen, freut mich zu lesen. Ja, beim Schreiben und recherchieren habe ich auch gemerkt wie mir dieses “Städtchen” immer noch gut gefällt. Hier in Greven ist es auch ok aber 40 Jahre Schüttorf sind halt Heimat
      Der Komplex um die Kirchschule scheint auch hübsch zu werden. Schaue ich mir am 27.6. noch einmal an CU Petra

Besten Dank für deinen Kommentar und bis zum nächsten Mal...