LAGO, HERNE – günstig aber Erholung pur ist anders

Wohin bei diesem Wetter? Wer sich den Wetterbericht vom Münsterland (oder auch ganz Deutschland) vom letzten Wochenende im März anschaut wird sicher auch feststellen das Outdoor Aktivitäten ins Wasser fallen, schade!!

Gut das wir am Freitag zur Party im Sauerland eingeladen sind wir uns für Samstagmittag zur Erholung davon mit Anja und Christian zum gemeinsamen Saunabesuch des LAGO in Herne verabredet haben.

Ob dieser Saunabesuch erholsam war? Nach Lesen unseres „Besuchsberichtes“ wisst ihr mehr!

Umkleiden im LAGO in Herne

Die erste Irritation gleich zu Beginn unseres Besuches. Es gibt nur einen großen Umkleidebereich für die Besucher der Wasserwelt, Solewelt und Saunawelt gemeinsam.

Da die Umkleiden komplett belegt waren ziehen wir uns quasi im Gang um und hoffen dass sich das Wohlfühlgefühl gleich in der Sauna einstellt. Leider wird uns dieser Wunsch nicht wirklich erfüllt. Es ist laut.

Wir haben nichts gegen Kinder da wir selbst welche haben, aber Kinder in der Sauna finde ich persönlich nur dann ok wenn den Kindern der „Saunaknigge“ vermittelt wurde.

Die Familien im Lago haben sich leider verhalten wie ich es eher von Spielplätzen oder im Spaßbad gewohnt bin.

Wir suchen uns eine Sauna in der hintersten Ecke und bekommen ein wenig Sauna-relax-feeling. Herrlich!!

Geht aber nur so lange gut bis sich vier Freundinnen unter dem „RUHE BITTE!“ Schild lautstark unterhalten.

Diese Damen scheinen allein in der Saunawelt zu sein. Wieso fällt uns hier besonders die Lautstärke der Gäste auf?

Sie soll sich wie ein roter Faden durch die gesamte Verweildauer ziehen.

Um den Flüssigkeitsverlust zu minimieren gönnen wir uns ein alkoholfreies Weizen. Die Bedienung in der Gastronomie ist nett und die Preise völlig ok.

Leider müssen wir auf eine Ofenkartoffel doch ziemlich lange warten dafür war sie aber lecker und hübsch dekoriert.

Jetzt aber endlich ein feiner Aufguss! Wir schauen auf den Aufgussplan und entscheiden uns für die „Löyly“ (finnisch für Aufguss Sauna).

Da das Betreten der selbigen aber erst zu Beginn des Aufgusses erlaubt ist hüpfen wir zur Überbrückung zum Aufguss um „zwanzig nach“.

Wir haben gerade Platz genommen als die Bedienstete die Sauna betritt. Zügig also eher so in Zack-Zack-Zack Geschwindigkeit und nach einem harschen „Hallo“ wird das Wasser lieblos auf die Steine gegossen zack den Rest aus dem Eimer auch noch hinterher und weg ist sie wieder…

Was war das? Anja und ich schauen uns ratlos an und auch andere Gäste sind eher irritiert als begeistert.

Kurz vor halb verlassen wir diese und gehen rüber zur Löyly – hier wird sicher alles schön!

Tja, wenn schön bedeutet das die gleiche Dame wieder zack-zack-zack jedem Gast zwei Löffel Salz in die offene Hand reicht und eine andere Dienstbeflissene Menthol Kristalle auf die Glut streut – ja dann war es schön!

Anja und ich nehmen es mit Humor und erinnern uns gemeinsam an wirklich schöne, professionelle Aufgüsse.

Andere Saunen andere Sitten.

 

Wir wandern wieder zu viert zur 95°C Doppel Maa-Sauna und haben Glück – wir haben die Sauna für uns alleine!Sehr erholsam! Danach testen wir den Ruheraum. Der Holzpavillon mit dem mittigen Kamin ist zwar in die Jahre gekommen aber sauber und gemütlich.

Immer wieder gerne: SAUNAVERGNÜGEN

So gemütlich das wir alle einduseln. Lag das an der anstrengenden Party? Kann schon sein…Völlig unterhopft gönnen wir uns eine zweite Runde alkoholfreies Weizen.

Die Bedienung ist zwar nicht ganz so freundlich dafür steht die leckere Currywurst mit Pommes ratz-fatz auf dem Tisch.

Wir fassen zusammen: Das Lago kann man besuchen! Der Eintrittspreis ist familienfreundlich günstig!

Aber wer Ruhe, Erholung, freundliche professionelle Aufgüsse sucht und erwartet sollte ein paar Euro mehr ausgeben und sich eine Alternative suchen.

Ein Kommentar

  1. Ich muss das Lago jetzt mal in Schutz nehmen. Klar, es ist keine premium saunaanlage, aber das erwarte ich für den preis auch nicht. Das Problem am Lago ist, das man die Anlage kennen muss, grade was die Aufgüsse angeht. Ich beobachte immer wieder das Entsetzen der Leute, grade bei den „20vor und 20nach“ Aufgüsse. Das sind keine richtigen „Aufgüsse“ da wird nur ein bischen Duft aufgelegt quasi zum nachschwitzen. Also 10min vorher rein, ordentlich schwitzen, „Aufguss“ mitnehmen und raus. Genau so mit eurer Kelle Salz, das war auch kein Aufguss. Das war halt nur Salz gereicht und etwas Menthol als „Bonbon“ obendrauf. Die richtigen Aufgüsse sind immer zur vollen Stunde, dort wird dann auch Obst und\oder Eis gereicht. Diese Aufgüsse sind mehr als OK, hab schon schlechtere erlebt. Dass das Lago immer sehr voll ist kein Geheimnis aber Nachmittags und dann bis in die Nacht hinein geht es und vor allem trifft man auch keine Kinder mehr an. Im großen und ganzen bin ich gerne da, es gibt sicherlich einige Kritikpunkte, aber preis\leistung sind top ! Grüße aus Bochum

Besten Dank für deinen Kommentar und bis zum nächsten Mal...