KASSEL – GUMMISTIEFEL UND FREU(N)DE STATT WASSERSPIELE

Kassel –  Gummistiefel und Freu(n)de statt Wasserspiele

Nichgt gesund aber wunderschön: Fliegenpilz
Nichgt gesund aber wunderschön: Fliegenpilz

Der Termin steht schon sehr lange in unserem Kalender und endlich ist es soweit. Wir besuchen Freunde in Niestetal Nähe Kassel. Direkt nach Feierabend fahren wir los und sind erstaunlich früh am Ziel. Erfreulicherweise ist das Wetter viel besser als erwartet und wir machen uns abends zu viert auf den Weg nach Bad Wilhelmshöhe.

„Impressionen: Wilhelmshöhe verzaubert“ können und wollen wir uns nicht entgehen lassen. Und tatsächlich ist der ganze Ort auf den Beinen. Ein herrlicher Oktoberabend lockt viele Besucher in die Stadt. Es wird gegessen, getrunken und auch die vielen kleinen Läden zählen reichlich viele Besucher. Zu viert schlendern wir durch die Gegend und beenden unseren Lichterfestbesuch mit einem Umtrunk zu Dixiemusik bei „Ellie“. Schön war´s!

Die Qual der Wahl: Wanderwege ab Königsalm

Ich weiß etwas was du nicht weißt und das heißt Anja und Christian. Wieder das alt bewährte Katz und Maus Spiel oder auch wer überrascht wann wen und wo. Der regelmäßige Leser kannt das ja schon. Diesmal ist Frank der ahnungslose und ich freue mich wie geck als uns die kleine Überraschung gelingt und wir statt zu viert jetzt zu sechst das Wochenende genießen. Schön dass ihr es wieder geschafft habt AuC!! Nach einem Begrüßungssektchen machen wir uns mit Gummistiefeln bewaffnet auf den Weg zu unserem Herbstspaziergang.

Herrlich: Mit den Gimmistiefeln in der Matsche

Wir parken an der Königsalm und wählen den 4,5 langen Wanderweg. Durch den Kaufunger Wald laufen wir den gut markierten Weg und wissen nach einer Weile genau warum unsere Gastgeber auf die Gummistiefel gedrängt haben. Einige tiefer liegende Stellen sind schon arg matschig, aber mit den Gummistiefeln macht es sogar Spaß einmal wieder in Pfützen zu springen! Beim nächsten Mal nehmen wir aber Messer und Korb zum Pilze sammeln mit. Am Ende unserer Wanderung gönnen wir uns auf der Königsalm einen Imbiss – herrlich in der Sonne sitzend! Eines steht fest – diese Gegend besuchen wir gerne wieder. Sowohl das Wandergebiet als auch die Königsalm laden dazu ein.

Abends schnibbeln wir zu sechst in der Küche die Zutaten für das Raqlette Essen. Welch Gaumenschmaus. Die Kreationen sind zahlreich und wir sind stundenlang damit beschäftigt. Dank an unsere lieben Gastgeber:  Wir fühlen uns bei euch wie Zuhause!

Und weil es wieder keine Wasserspiele gab müssen (wollen!!) wir noch einmal nach Kassel… never ending story?

2 Kommentare

Besten Dank für deinen Kommentar