BOCHOLT * ESSEN * WATTENSCHEID * HAMM – SO SCHÖN IST DER POTT

Von der Sauna Bahia in die Bocholter City und über Zollverein in Essen nach Wattenscheid und von all dem erholen im Maximare, Hamm. Wieder einmal eine kleine Tour durch den “Pott”.

Die Bäume auf dem Benölkenplatz am Amtsgericht Bocholt haben die letzten Herbstblätter verloren und statt dessen hängen bunt gefärbte Milchtüten in den Ästen. Näheres zu dieser tollen Aktion gibt es HIER!

Das historische (und sehr schöne!) Rathaus war leider durch die vielen Marktstände des Wochenmarktes verbaut und den Wochenmarkt habe ich vergessen zu fotografieren. Ach menno… Aber gut 3 kg frische leckere Äpfel zu einem sehr günstigen Preis die haben wir direkt auf dem Markt gekauft. Beim nächsten Besuch schauen wir uns die Bocholter City einmal aus der Nähe an. Heute haben wir ja noch einiges vor.

Wir treffen uns gleich mit Anja und Christian in Essen. Kommt ihr mit zur Zeche Zollverein? Entdeckt mit uns das Wahrzeichen des Ruhrgebiets

Noch zu Betriebszeiten ernannte man die ehemalige Zeche Zollverein in Essen zur “schönsten Zeche der Welt”. Heute ist das Industriedenkmal Zollverein erste und bislang einzige Welterbestätte im Ruhrgebiet und zieht jährlich rund 1,5 Mio. Besucher an. Zeche und Kokerei gelten als einzigartige Ikone moderner Industriearchitektur.

Die Zeche Zollverein war ein von 1851 bis 1986 aktives Steinkohlebergwerk in Essen.

Sie ist heute ein Architektur- und Industriedenkmal. Gemeinsam mit der unmittelbar benachbarten Kokerei Zollverein gehören die Schachtanlagen 12 und 1/2/8 der Zeche seit 2001 zum UNESCO WELTERBE. Der Zollverein ist Ankerpunkt der Route der Industriekultur.

Fotomotive gibt es reichlich…

 

Wer hoch steigt…

…der tief schaut!

Respekt an dieser Stelle unserer “Kleenen” – trotz Höhenangst ist sie wacker bis ganz oben geklettert. Super Anja!!

Kleine Kinder spielen gerne…

 

…große noch viel lieber!

 

Auf der Kokerei eröffnete im Rahmen des Kunstprojekts “Zeitgenössische Kunst und Kritik” erstmals im Jahr 2001 die Badesaison – mit dem „Werksschwimmbad” der Frankfurter Künstler Dirk Paschke und Daniel Milohnic.

Mittlerweile ist die Badesaison ein fester Bestandteil des Sommerprogramms auf Zollverein.

 

Und irgendwann sind wir genug gelaufen und es zieht uns zum warmen Wohnmobil.

Nach einer Tasse frisch aufgebrühten Kaffee fahren wir weiter nach Bochum.

 

Hübsch – das Rathaus in Wattenscheid.

Ein kleiner Spaziergang durch Wattenscheid und dann wird es langsam Zeit. Partyalarm!!

Den Sonntag verbringen wir zur Erholung im Maximare, Hamm – immer wieder eine gute Adresse.

Am kommenden Wochenende fahren wir zu viert nach Hamburg – schaut also wieder vorbei.

Ein Kommentar

Besten Dank für deinen Kommentar und bis zum nächsten Mal...