ANDALUSIEN RUNDREISE – VON GIBRALTAR BIS CADIZ

???????????????????????????????REGEN! So schön das Wetter gestern und am ersten Tag auch war heute regnet es und der Himmel zeigt sich in verschiedenen Grautönen. Aber das nutzt jetzt alles nix – glücklich ist wer vergisst was nicht mehr zu ändern ist. Auf nach Algeciras!

Laut Reiseführer ist das schönste an dieser umtriebigen, aber verbauten Hafenstadt der Blick über die Bucht auf den Felsen von Gibraltar. Und ehe wir ihn (den Felsen) komplett aus den Augen verlieren wollen wir noch einen letzten Blick darauf erhaschen bzw. ein paar Photos auch von dieser (westlichen) Seite einfangen. Aber es ist uns nicht vergönnt. Entweder stehen Hochhäuser im Weg oder wir landen final zwar am Wasser aber direkt im Hafen kurz vor der Fähre rüber nach Afrika. Also Kehrwende und weiter nach Tarifa. Wann hört es denn endlich auf zu regnen?

????????????????????????????

In Tarifa angekommen fahren wir auf der Suche nach einem Parkplatz ein wenig durch die Stadt. Aus Regenschauer wird Nieselregen und mit Regenjacke versehen machen wir uns auf den Weg zum Strand. Warum es ausgerechnet in diesem Moment wieder aus allen Wolken gießt. Wir haben es auf jeden Fall eilig und machen es uns im Restaurant bei einem leckeren Cappuccino gemütlich bis sich am Himmel endgültig blaue Wolken zeigen.

????????????????????????????

Tarifa in der andalusischen Provinz Cádiz (Spanien) ist die am südlichsten gelegene Stadt des europäischen Festlandes. Sie markiert das östliche Ende der Costa de la Luz. Durch die strategisch bedeutende Lage an der engsten Stelle der Straße von Gibraltar war Tarifa immer wieder der Schauplatz geschichtlicher Ereignisse. Heute ist die Stadt neben Hoʻokipa auf Hawaii und Fuerteventura (Kanarische Inseln) eine der „Welthauptstädte“ für Wind- und Kite-Surfer. Surfer sehen wir heute leider keine – aber sicher beim nächsten Mal!!

????????????????????????????

Und immer wieder geht die Sonne auf – es ist immer nur eine Frage der Zeit. Bei allerschönstem Sonnenschein setzen wir unsere Fahrt fort. Wir erreichen Cadiz am Nachmittag parken den Wagen in der Tiefgarage, checken kurz ein und machen uns auf Erkundungstour durch die Stadt.

???????????????????????????

Feudale Fassaden mit Tausenden von verglasten Erkern und schmiedeeisernen Balkonen und charakteristischen Türmchen auf den Dächern das ist CADIZ. So steht es im Reiseführer. Entweder waren wir an der falschen Stelle oder haben sie glatt übersehen. Das originellste aber ist die Promenade.

Andalusien Rundreise: CADIZ

Uns zieht es nach einer Weile aus der Altstadt heraus ans Meer und hier bleiben wir bis die Sonne endgültig im Meer versinkt. Die Qual der Wahl aus Hunderten Sonnenuntergangsbildern ein paar wenige schöne auszusuchen kostet mich gerade reichlich Zeit.

Stundenlang durch die Gassen der Altstadt und noch längerer Wanderung am Strand machen hungrig und durstig. Unterwegs ernähren wir uns oft von „Kleinigkeiten“ es muß nicht immer ein 3Gänge-Menü sein.
Übrigens waren wir in Cadiz im „Apartementos Plaza de la Luz Cadiz“ für 45,00 Euro die Nacht untergebracht. Das Hotel liegt zentral, ist sehr sauber und das Personal nett. TIPP unsererseits – wir würden hier wieder übernachten wenn wir Cadiz besuchen!

Hier geht es zu den restlichen Bildern des dritten Tages < KLICK >

Schön dass ihr bishierher durchgehalten habt – Danke für euren Besuch!!

Morgen geht es weiter nach Sevilla – also dran bleiben!

Besten Dank für deinen Kommentar und bis zum nächsten Mal...