HAMBURG GEHT IMMER UND ZU SECHST ERST RECHT!

HAMBURG GEHT IMMER UND ZU SECHST ERST RECHT! VON ORTEN DIE SICH BEWÄHRT HABEN * NEUENTDECKUNGEN UND NOTIZEN IN DER „TO GO LISTE“ * STADTRUNDFAHRTEN DIE MAN VIELLEICHT NOCH NICHT KENNT UND RITUALEN DIE FAST ZWANZIG JAHRE ALT UND IMMER WIEDER SCHÖN SIND UND GANZ KLEINEN DINGEN DIE GANZ GROSS RAUS KOMMEN…
 
AUF DEM WEG INS WOCHENENDE…
Wenn man sich zu sechst in Hamburg zum gemeinsamen Weihnachtsmarktbummel verabredet und in Münster wohnt macht es nicht wirklich Sinn die Tour mit einer „After Work Party“ im Pott zu starten! Ja, das mag sein…
Trifft man dort sich dort aber mit den Lieblingsmenschen macht auch dieser kleine Umweg durchaus Sinn.
Und so starten wir nach einer feuchtfröhlichen Afterworkparty am Donnerstagmorgen um 9:30 Uhr zu viert nach einem gemeinsamen Frühstück von Bochum aus in Richtung Hamburg.
Bei einem kleinen Zwischenstopp bemerken Anja und Christian dass der Auspuff am Womo nur noch am seidenen Faden hängt.
Gut dass es an dieser Tankstelle direkt eine Werkstatt gibt und der Auspuff nicht auf der Autobahn abgefallen ist.
Da wir nicht helfen können entscheiden Frank und ich uns weiter zu fahren um rechtzeitig in Hamburg zwei Stellplätze zu sichern.
Eine Vollsperrung auf Höhe Sittensen und deren Umleitung stellen kurze Zeit später allerdings unsere Geduld auf eine harte Probe.
Die Hinfahrt schlägt alle Negativrekorde. Sage und schreibe erreichen wir Hamburg erst nach fast acht Stunden um 17:30 Uhr und das noch nicht einmal zu viert.
Schlussendlich ist aber all das egal wenn man sich um 19 Uhr endlich wieder trifft und kurze Zeit später gemeinsam durch Hamburg läuft – oder?
LECKER SCHMECKER …
Lachs geht immer…
HO HO HO…
Und nach reichlich Weihnachtsmarkt landen wir irgendwie doch jedesmal im Windjammer (Nette Bedienung und einfach unser Muss in Hamburg)
Und kurz vor dem „ins Bett fallen“ entdecken wir das Strandpauli – sollte man auch besucht haben!!
STRANDPAULI: Super Ambiente und faszinierende Sicht auf den Hafen – im Sommer sicherlich ein Grund mehr nach Hamburg zu fahren!!

 

Nach einer kleinen Sightseeingtour durch Hamburg treffen wir uns am  Freitag zu sechst direkt am MIWULA – Miniatur Wunder Land.
Das Miniatur Wunderland in Hamburg ist die größte Modelleisenbahnanlage der Welt und befindet sich in der historischen Speicherstadt.

 

Das Wetter sollte laut Vorhersage an diesem Wochenende übrigens grau in grau, verregnet und ganz mies werden…
Soviel zu diesem Thema!
Bemerkenswerte Besucherzahlen – oder?
Auf der 1300 Quadratmeter großen Anlagenfläche liegen insgesamt 15,4 Kilometer Gleise (Stand September 2015) im Maßstab 1:87 auf denen 930 digital gesteuerte Züge verkehren.
Es ist unglaublich wieviel Arbeit hier investiert wurde und weiterhin auch wird – Blick hinter die Kulissen
Ehrlich gestehen sind Museum und Indoor nicht so unser Ding aber wenn die Gruppe geht dann sind wir dabei.
Nach unserem Besuch gehört das MIWULA allerdings auch aus unserer Sicht zu den nennenswerten Sehenswürdigkeiten der Hansestadt.
Wir empfehlen euch den Besuch auf einen Werktag und idealerweise auf den frühen Vormittag zu legen. Die Tickets könnt ihr prima online buchen und spart euch damit unnötige Wartezeiten an der Kasse.
Ein DJ Bobo Konzert in Miniaturformat – so unglaublich faszinierend!
Nachfolgend zeigen wir euch was uns im MI WU LA besonders gut gefallen hat.
Auch wenn wir noch einige Stunden geblieben wären hätten wir ganz gewiss nicht alle Details entdeckt.
Unser Tipp – konzentriert euch auf die „kleinen Dinge am Rande“!!
Und ab hier viel Spaß im Miniatur Wunder Land

20151203 HAMBURG (66)

 

20151203 HAMBURG (68)

 

20151203 HAMBURG (69)

 

20151203 HAMBURG (86)

 

20151203 HAMBURG (87)

 

20151203 HAMBURG (88)

 

20151203 HAMBURG (93)

 

20151203 HAMBURG (95)

 

20151203 HAMBURG (96)

 

20151203 HAMBURG (98)

 

20151203 HAMBURG (99)

 

20151203 HAMBURG (101)

 

20151203 HAMBURG (103)

 

20151203 HAMBURG (105)

 

20151203 HAMBURG (108)

 

20151203 HAMBURG (109)

 

20151203 HAMBURG (117)

 

20151203 HAMBURG (122)

 

20151203 HAMBURG (130)

 

20151203 HAMBURG (132)

 

20151203 HAMBURG (161)

 

20151203 HAMBURG (162)

 

20151203 HAMBURG (163)

 

20151203 HAMBURG (164)

 

 

20151203 HAMBURG (169)
An den Landungsbrücken weht der Duft der großen weiten Welt
Welches Bild hat euch am besten gefallen? Das DJ Bobo Konzert mit unzähligen Details? Oder doch eher Hamburg von oben mit Landungsbrücken und Speicherstadt?
Oder vielleicht doch die Mönche die sich gerne hinter Bäumen verstecken? Und habt ihr das Liebespaar im Sonnenblumenfeld entdeckt und auch die Wasserlaiche?
Aber irgendwann haben wir dann doch genug Miniatur gesehen und es zieht uns wieder an die frische Luft – nach Hamburg im Maßstab 1:1 sozusagen.

 

Nein, sieht es sieht nur ein bisschen aus wie im Miniatur Wunder Land aber es sind die Landungsbrücken „in echt“ – für mich einer der schönsten Orte in Hamburg!
Eine Fahrt mit der U3… Mit einem KLICK auf´s Bild gelangt ihr zu einem tollen Video dieser Strecke
Am Samstag wollen wir uns die Weihnachtsmärkte anschauen aber irgendwie scheint uns der gestrige Abend noch in den Knochen zu sitzen… Wieso wird es immer zwei oder drei Uhr ehe wir ins Bett fallen? Tzzzztztzttttzzzz…
Hatte ich die Öffentlichen Verkehrsmittel in Hamburg lobend erwähnt? Wir sind bekanntlich viel und oft unterwegs aber so günstig und pflegeleicht wie in Hamburg kommt man selten in einer Großstadt von A nach B.
So ersetzt zum Beispiel eine Fahrt mit der Linie U3 (fast) eine Stadtrundfahrt…
Die U3 fährt als Ringlinie durch das Hamburger Stadtzentrum und gilt als wahrer Geheimtipp. Die Strecke entlang des Hafens ersetzt jede Stadtrundfahrt. Mit KLICK aufs Bild gelangt ihr zu einem tollen Video dieser Strecke!
Wir fahren zwar nur ein paar Stationen auf dieser Linie aber der Blick aus dem Fenster lohnt sich auf jeden Fall.
Wir kommen pünktlich zur Parade der Weihnachtsmänner… und entscheiden direkt danach direkt: Abmarsch!
Weihnachtsmarkt Anfang Dezember bei schönem Wetter in Hamburg ist an einem Samstagnachmittag… anstrengend!
Und so packen wir unsere Liste der sehenswerten Hamburger Weihnachtsmärkte wieder in die Jackentasche und entscheiden uns für ene Fährfahrt raus nach Finkenwerder.
Eine Seefahrt die ist lustig eine Seefahrt die ist schön… Ja, aber nur wenn sich alle Teilnehmer wohl fühlen. Das ist hier und heute nicht der Fall und so kürzen wir die Hafenrundfahrt ab und statten dem Hard Rock Cafe einen Besuch ab.
Hier sollte man unbedingt einen Kaffee oder ein Bierchen trinken! Coole Musik, sehr nettes Personal und die Aussicht  gibt es gratis dazu. Für mich ist die Aussicht von der Terrasse eine der schönsten der Stadt – oder etwa nicht?
Schaut euch einmal die nachfolgenden Bilder an… da möchte man doch sofort ins Wohnmobil steigen und direkt wieder los fahren!!
Sicht vom HARD ROCK CAFE
Sicht vom HARD ROCK CAFE
Night of the Proms – oder auch Classic meets Pop (Klick aufs Bild führt zum Video)
Abends steht noch ein weiteres Highlight auf der „TO DO LISTE“. Seit 16 Jahren in Folge gehört steht Dezember ein Besuch der „Night of the Proms“ im Kalender.
Und solange Frank und ich zusammen sind – immerhin schon 11,5 Jahre – buchen wir direkt an Ort und Stelle die Tickets für das Konzert im Folgejahr.
In diesem Jahr sind wir ehrlich gesagt ein wenig aufgeregt. Zum ersten Mal sind Christian und Anja dabei. Wird es ihnen gefallen oder haben wir sie statt zu überzeugen einfach nur überredet? Och Menno… mir ist ganz übel vor Aufregung!
Von den Womos aus ist es nur ein Katzensprung zum Eingang der Arena und die Plätze in der ersten Reihe sind schnell gefunden.
„Vorhang auf“ gibt es bei der NOTP nicht aber das obligatorische „Music! Meastro! Please!“ ist alle Jahre wieder der Auftakt zur Night of the Proms…
Und spätestens als es Anja vom Sitz zieht und Christian kurze Zeit später sichtlich berührt den Klängen von Fernando Varela lauscht ist meine kleine Welt wieder im Lot. Es scheint zu gefallen. Wie schön!
Nach der Show sitzen wir noch lange zusammen und lassen die musikalischen Eindrücke auf uns wirken… was war das wieder schöööön!
So schön dass wir uns diesmal zu viert direkt und an Ort und Stelle die Tickets für den 16.12.2016 sichern.
Kommt ihr mit? Hier geht es zur Buchung
Mit Klick aufs Bld gelangt ihr noch zu einer kleinen Zusammenfassung mit leider nicht so toller Klangqualität.
Real und vor Ort ist der Klang perfekt und geht durch und durch… versprochen!
Das war´s aus Hamburg – schaut wieder vorbei!!
Auf unserer nächsten Tour zeigen wir euch ein wenig von Münster.

3 Kommentare

  1. Liebe Petra,
    ich verstehe deine Liebe zu Hamburg, den die trage ich auch in mir <3 War erst im Mai für 4 Tage in Hamburg zum Betriebsausflug und ich liebe diese Stadt einfach. Im Mai war ich auch das 1. Mal im MiWuLa und war ebenfalls begeistert – obwohl ich mir anfangs gar nichts darunter vorstellen konnte und sagte "ist doch nur was für Männer" :o)
    Liebe Grüße und alles Liebe für 2016, Karina

Besten Dank für deinen Kommentar